Samstag, 13. Juli 2013

Nützlich und mit Erinnerungswert, aber nichts süßes…

Drei Wünsche auf einmal ………….. Nein, eigentlich wollten die Brautleute nur gerne was persönliches als Give Away. Süssigkeiten schieden relativ schnell aus, da diese immer Wetterabhängig sind. Tja, hin und her überlegt und dann hab ich den beiden folgenden Vorschlag gemacht. Die Entscheidung fiel quasi sofort. Also ran ans Werk…… mit ganz vielen Hindernissen, aber letztendlich doch schön
P1030186P1030187
Erst einmal die Materialien
P1030193 P1030202
Hier 150 fertige Einkaufswagenchips, ganz persönlich mit den Namen und dem Trauungsdatum der Brautleute versehen. Die Namen und das Datum habe ich mit dem Drucker auf Limone gedruckt und ausgestanzt. Anschließend habe ich mit dem Herz aus dem Stempelset “Itty Bitty” in Limone auf Flüsterweiß gestempelt und ebenfalls ausgestanzt. Dann das ganze zusammengeklebt und schon gab es einen ganz persönlichen Einkaufswagenchip.
Der Alleine wäre in der Pillowbox irgendwie verloren gegangen bzw. hätte verloren gewirkt. Also sollte da noch etwas bei. Mein Vorschlag fand ebenfalls sofort Anklang.

P1030255
Hier die Materialien.
P1030212  IMG_0307
Und das kam dabei heraus.  Leider mit falschem Einkaufwagenchip fotografiert (schäm)

Den Filz habe ich mit der Two Tag ausgestanzt. Mit der Kam Snap Zange je zwei Druckknöpfe angebracht, und einmal  geknickt. Dann noch mit einem kleinen Band versehen, an dem ein Minikarabinier mit Schlüsselring befestigt wurde.
P1030210P1030211
Hier die 150 Stück im Karton. Die kamen dann also in die Pillowbox.


IMG_0309 IMG_0310
Und was soll ich euch sagen, die Gäste waren begeistert.
So und jetzt noch einmal zu den Hindernissen, die dieses Gastgeschenk mit sich brachte. Erst habe ich den Filz nicht in dem Stoffladen bekommen, wo er normalerweise immer erhältlich ist. Schon mal dumm gelaufen…. Als ich dann aus dem Stoffladen raus kam, sprang mein Auto nicht an. Und das ganze auch noch an dem Tag, an dem die Brautleute standesamtlich geheiratet haben und wo ich eigentlich zum Gratulieren hin wollte. Und da ich ja sowieso schon durch den liegengebliebenen Pkw Verspätung hatte, fuhr ich dann auch noch zum falschen Rathaus. Ich hab es dann aber doch noch mit 45 Minuten Verspätung geschafft. Und dann ist mein jüngster Sohn auch noch dort kopfüber von einem ca. 1 Meter hohen Podest runtergefallen und wir mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Gott sei Dank ist nicht schlimmeres passiert. Nur ein paar Prellungen und Schürfwunden im Gesicht. Nichts desto trotz mussten wir 2 Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Das hat meinen Zeitplan schon ganz schön durcheinandergebracht.

Tja, was soll ich sagen, damit nicht genug Hindernisse. Kurzerhand habe ich mich im Krankenhaus an dem Computer gesetzt und das ganze Material für die Täschchen im Internet bestellt. Soweit so gut. Alles war da, nur die Knöpfe kamen nicht und der Lieferant meldete sich nicht. Also wieder an den Computer gesetzt und  bei einem anderen Lieferanten bestellt. Zwei Tage später waren die Knöpfe endlich da. Das war am Freitag mittag. Wohlgemerkt, die Hochzeit war einen Tag später. Dank meinem helfendem Elf Berthold waren aber die Knöpfe relativ schnell angebracht. Hierbei stellte sich jedoch heraus, dass einige Knöpfe leider nicht hielten. Ersatz hatte ich aber leider nicht., da die erste Bestellung immer noch nicht da war. Als dann endlich alle Knöpfe angebracht waren, setzte ich mich an meine Nähmaschine. Und ratet mal …… mein bestes Stück ließ sich nicht einstellen und es klappte nichts. Dank der Nähmaschine meiner Nachbarin konnte ich dann doch noch die Täschchen nähen. Ich war fix und fertig. Sooooooo viele Pannen auf einmal hatte ich noch nie.
Letztendlich hat dann alles noch geklappt, wenn auch sehr sehr knapp. Aber was soll ich euch sagen ------- es hat sich gelohnt. Da ich ja selbst auf der Feier anwesend war, habe ich die Begeisterung der Brautleute, der Brauteltern und der Gäste sofort mitbekommen.

Und das war unglaublich. Das hat auf jeden Fall alles wieder wett gemacht. 

Wer also jetzt von den Gästen diesen Beitrag liest: Sollte sich ein Knopf lösen, meldet euch einfach bei mir. Mittlerweile habe ich auch die erste Bestellung geliefert bekommen. Ich ersetz ihn dann einfach. Oder ihr gebt ihn einfach Julia und Matthias mit.

Und jetzt hab ich genug gequatscht.  In den nächsten Tagen zeige ich euch dann noch den dekorierten Geschenketisch und auch die fertig dekorierten Tische.
Bis dahin wünsch ich euch ein schönes Wochenende.
GLG
Nicole

Kommentare:

Willkommen auf heggis-kreativblog! hat gesagt…

Hallo Nicole,
eine super tolle Idee! Und Du hast Dir so viel Arbeit gemacht und das Ganze trotz der ganzen Hindernisse geschafft, Hut ab! Wenn man so etwas Schönes als Gast bekommt, kann man sich doch nur freuen. Ich hoffe Deinem Sohnemann geht es, auch mit ein paar Blessuren, einigermaßen gut! Ein dickes Lob an Dich und Deinen "Elf"!
Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Sandra

Anonym hat gesagt…

Hallo Nicole,
eine Wahnsinn´s Idee, gefällt mir sehr gut!! Wo bekommt man den die Einkaufschips her?
LG aus Tirol schickt dir Judith

Nicole hat gesagt…

Hallo Judith,

schön, daß es Dir so gut gefällt. Die Einkaufswagenchips habe ich bei Ebay gefunden. Schau mal hier

http://www.ebay.de/itm/1000-EKW-Einkaufswagenchips-Pfandmarken-Blank-zum-Hammer-Preis-/281097089500?pt=Kassen_Abrechnungen&var=&hash=item4172b131dc

Da ich immer wieder mal welche brauche, habe ich gleich mehr genommen. 250 Stück wären nur 2 Euro günstiger gewesen. GLG Nicole