Sonntag, 31. Mai 2015

Demotreffen in Detmold - Schön wars

So, obwohl ich immer noch im Krankenhaus liege, bin ich irgendwie immer noch nicht dazu gekommen, einen weiteren Bericht vom Teamtreffen in Detmold fertig zu stellen. Das möchte ich jetzt nachholen.

Wie schon geschrieben, haben insgesamt 18 Mädels den Weg nach Detmold gefunden.Das Treffen stand ja unter dem Thema “Veränderungen bei Stampin Up “ und neuer Jahreskatalog.
Dörte, unsere Team-Mutti hat ebenfalls den weiten Weg zu uns auf sich genommen und hat uns einen sehr informativen Vortrag über die zukünftigen Veränderungen bei Stampin Up gehalten. Da ist ja dieses Jahr einiges, nicht nur für uns Demonstratoren, sondern auch für die Kunden (z.B. neue Shopping-Vorteile). Doch das ist hier für euch ja nicht sooo interessant. Trotzdem noch einmal ein Riesen Danke an Dörte.
Selbstverständlich wurde auch geswapt. (Idennaustauch durch Projekte) Im Vorfeld hatten wir jedem freigestellt, ob man  swappen möchte oder nicht. Aber einige haben doch mitgemacht.  


 

Hier die unsere  Swaps:



Natürlich haben wir auch die neuen Produkte aus dem  neuen Katalog bewundert und getestet. Da die Vorschauprodukte ja erst in der Woche vorher bestellbar waren, habe ich diese erst einen Tag vor dem Treffen bekommen. Also nicht viel Zeit, um damit im Vorfeld noch ausgiebig zu spielen. Aber ein wenig ging doch noch.
Hier der Produkttisch:



Wie es zu so einem Treffen dazugehört, wurde natürlich auch geschlemmt. Jede von uns hatte etwas mitgebracht, so daß ein echt super leckeres Buffet zusammen kam.

Nachmittags waren wir dann kreativ.
Ich hatte mir im Vorfeld ein Projekt ausgedacht, von dem sowohl alte als auch neue Demonstratorinnen was haben sollten.
Hier mal der Kreativtisch vorher.


Na, was sollte das wohl werden?
Wir haben ein Album in Buchbindetechnik gewerkelt. Richtig mit Buchbinderleim und Buchschrauben:


Hier fehlen jetzt noch die Buchschrauben und natürlich die Gestaltung. Die Gestaltung habe ich jedoch ganz bewußt offen gelassen und wurde auch nicht an dem Tag gemacht. Denn das weitere Besondere an diesem Projekt war der Inhalt.

Ich hatte mir im Vorfeld überlegt, mal verschiedene Stempeltechniken zu zeigen. D. h. eigentlich hat Andrea Matzen mich auf die Idee gebracht, da sie sowas auch schon mal für ihr Team gemacht hat. Sie hat mir auch ihre Daten dafür zur Verfügung gestellt. Diese habe ich  übernommen und noch zusätzlich eine Anleitungsseite dazu entworfen. 

1000 Dank nochmal Andrea. 

Jetzt war nur doch die Überlegung, wie ich diese Stempeltechniken aufbewahre. Und da ich momentan diesen Speisekartenauftrag hatte, habe ich mich für dieses Buch mit der Buchbindetechnik entschlossen. 

Dieses Buch kann beliebig erweitert werden und kann dann auch mit zu Workshops als Anschauungsobjekt mitgenommen werden.
Doch diese Album zeige ich euch dann ausführlich in dem nächsten Beitrag.
Übrigens hatte ich meinen Swap dann auch passend zu diesem Buch gestaltet:





Diese Technik nennt sich Black Magic.











Sowohl in der Vorbereitung, als auch an dem Tag des Teamtreffens hatte ich tatkräftige Unterstüutzung von Berthold und Marvin. 

Hier beaufsichtigt Berthold unsere kreativen Arbeiten und geht auch mal zur Hand, wenn nötig. 



Marvin hatte sich vorher im angrenzenden Park verausgabt und war völlig erschöpft auf Papas Schultern eingeschlafen.


Später hat er dann einfach im Bulli weitergeschlafen: 

















So, das war es erst mal wieder von mir.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag.

LG

Nicole

Kommentare:

*Silvia* hat gesagt…

Toll wieviel Arbeit und Mühe Du Dir in Deinem Zustand :-) für Deine Mädels gemacht hast. Am Besten gefällt mir ... ich hoffe Du bist mir nicht böse ... das Bild von Marvin *sweet*.

Herzliche Grüße
Silvia

Nicole hat gesagt…

Danke liebe Silvia,
aber warum soll ich Dir böse sein. Ich fand das auch so knuffig, das musste unbedingt mit in den Beitrag.

GGLG

Nicole