Samstag, 16. Mai 2015

Ein Jahr ohne Dich

IMG_4301

Heute genau vor einem Jahr hat meine Seelenfreundin Nadine Hafenstein völlig unerwartet diese Welt verlassen. Den ganzen Tag, eigentlich schon die ganze Woche versuche ich die richtigen Worte zu finden, weil ich mich vor diesem Tag irgendwie gefürchtet habe.

image

Eigentlich bist Du jeden Tag in meinem Leben noch immer präsent, aber heute fällt es mir besonders schwer an Dich zu denken und der tiefe Schmerz über Deinen Verlust kommt heute besonders oft hoch.

Doch meistens bist Du einfach nur in meinem Herzen und ich halte an den Erinnerungen fest. Erst heute habe ich noch von Ilona gehört: “Auch wenn ich Nadine nicht persönlich kennengelernt habe, so habe ich doch das Gefühl sie zu kennen, weil Du (also ich) so oft irgendetwas sagst, wie: Das hat mir Nadine gezeigt oder das hab ich noch von Nadine, oder da war ich mit Nadine ….”

Mir selbst ist das eigentlich gar nicht so bewusst gewesen, wie oft ich Dich in Gesprächen erwähne, doch Ilona hat das heute so schön formuliert: “Sie ist jeden Tag präsent und das hält sie lebendig – egal wann ich mit Dir spreche oder wenn ich bei Dir bin, entweder sehe ich das Foto in Deinem Keller oder Du erwähnst sie in einem Gespräch und man merkt einfach, wie wichtig sie in Deinem Leben war und auch immer noch ist.”

Ilona – Ich danke Dir für diese Worte. Und Du hast recht – Nadine wird immer einen besonderen Platz in meinem Leben einnehmen und auch immer präsent sein.

Nadine: Du warst diejenige, die mir den Glauben an wahre Freundschaft (nach einigen Enttäuschungen in der Vergangenheit) wiedergeben hat und Du hast mir auf Deine unglaublich Art und Weise dadurch ein Geschenk hinterlassen, daß größer nicht hätte sein können.

Ich bin soo dankbar, daß ich Dich kennenlernen durfte und einen Teil Deines Lebensweges mit Dir gehen durfte und ich werde Dich immer in meinem Herzen tragen.

Ganz besonders dankbar bin ich, daß ich noch mit Dir diese unglaubliche Prämienreise mit Dir erleben durfte. In diesen zwei Wochen unmittelbar vor Deinem Tod gab es ganz viele besondere Momente, aber an einen Ort und einen Tag erinnere ich mich besonders und ich bin dankbar für diesen Tag:

 

Wir waren in Key West und lagen in unserem kleinen Paradies-Pool im Hotel und wir haben uns ohne jeden Anlass heraus darüber unterhalten, was uns unsere gegenseitige Freundschaft bedeutet und wie einzigartig wir diese jeweils empfinden. Ich bin froh und dankbar, daß ich Dir das noch sagen konnte und Du weißt wie wichtig Du mir warst und immer sein wirst.

 

Wenn ich daran denke, wie sehr Du Dich über meine Schwangerschaft gefreut hättest, bin ich gleichzeitig glücklich – weil ich Dich in Deinem typischen Lachen vor mir stehen sehe, wie Dir Deine Freude aus dem Gesicht springt – und andererseits traurig – weil Du es nicht mehr miterlebst – doch ich weiß Du sitzt da oben und hast einen Blick auf mich und meine beiden in meinem Bauch.

Ich vermisse Dich einfach unglaublich.

In ewiger Freundschaft, bis wir uns wiedersehen.

Deine Nicole

image

Kommentare:

Sina / Kreativ mit Papier hat gesagt…

Liebe Nicole,
deine Worte lassen mir die Tränen in die Augen steigen. Wie du eure Freundschaft beschreibst und Nadines wahrscheinliche Reaktion auf deine Schwangerschaft lassen sie wieder lebendig werden. Es ist auch nach einem Jahr so unglaublich, dass sie nicht mehr unter uns ist.
Ich drücke dich von fern
Sina

Nicole hat gesagt…

Danke liebe Sina, drück Dich auch.

Anonym hat gesagt…

Danke für Deine lieben Worte.Ich hab auch so oft an Nadine gedacht...immer auf ihrem -blog geschautin vergangener Zeit...Es hatte mit fürchterlich leid getan...hatte mich so an ihrer Freude bei der USA Reise gefreut!
LG MSBine

Nicole hat gesagt…

Liebe MSbine,

geht mir genauso. Und ja sie hatte viel Freude in der USA.

GGLG
Nicole

Anonym hat gesagt…

Danke für Deine Worte!
GLG MSBine