Freitag, 19. Juni 2015

Abschied

Gestern Abend durften wir noch mal mit Nils ein wenig kuscheln.

Nach ca. 2,5 Stunden ist er ganz friedlich in meinem Arm eingeschlafen.

Wir haben die ganze Zeit mit dem Pfarrer zusammengesessen, haben mit ihm gebetet, haben für Nils gesungen und haben uns Geschichten erzählt. Unter anderem haben wir Nils erzählt, wo wir in der Welt schon alles waren und was wir dort erlebt haben. Somit haben wir Nils mit auf eine kleine Weltreise genommen. Er war die ganze Zeit ganz entspannt auf meinem Arm, als würde er einfach nur schlafen.

Er ist dann heute morgen ca. gegen 00:30 ganz entspannt und leise von uns gegangen.

Wir sind dankbar und glücklich, daß wir ihn auf diesem Weg auf diese Weise begleiten durften.

 

Nadine hat in ihrem Inkubator neben uns gelegen und als Nils von uns ging, hob sie ihre kleine Hand, als ob sie ihm  noch mal zuwinken würde.

Sie ist seit gestern morgen von ihrem Tubus befreit und atmet nun nur noch mit einer kleinen Atemmaske zu Unterstüzung, aber überwiegend selbstständig. Dies macht sie seither hervorragend und auch das Herzchen wurde noch mal geschallt. Der Duktus hat sich ein wenig geschlossen, was im besten Fall bedeutet, daß wir doch keinen Herzspezialisten brauchen – aber das müssen wir abwarten.

P1070063

 

Berthold und Nicole

Kommentare:

Heartmade Moments hat gesagt…

Still, seid leise,
es war ein Engel auf der Reise.
Er wollte ganz kurz bei euch sein,
warum er ging, weiß Gott allein.
Er kam von Gott, dort ist er wieder.
Er sollte nicht auf unsre Erde nieder.
Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück.
in eurem Herz ein großes Stück.
Er wird für immer bei euch sein
vergesst ihn nicht, er war so klein.
Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt: Es war sein Flügelschlag.
Und wenn ihr fragt: Wo mag er sein?
So wisst: Engel sind niemals allein.
Er kann jetzt alle Farben sehn,
und barfuss durch die Wolken geh'n
Bestimmt lässt er sich hin und wieder
bei anderen Engelkindern nieder.
Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst
und weint, weil er nicht mehr bei Euch ist,
so denkt: Im Himmel, wo es ihn nun gibt
erzählt er stolz: Ich werde geliebt!

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Dies eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von uns'rem Leben,
drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

Anonym hat gesagt…

Mein Beileid.

Der Verlust eines Kindes ist das schlimmste was Eltern durchmachen.

Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft.

Astrid Bardel hat gesagt…

Liebe Nicole,
was kann man für Worte hinterlassen, die in dieser schweren Zeit ein wenig Trost spenden? Es ist so unsagbar schwer. Viel Kraft, Mut und Zuversicht sind vielleicht ein paar aufmunternde Wort, doch die können die eure Trauer nicht lindern. So schlimm die Nachricht von Nils ist, so liest man zumindest ein wenig Zuversicht aus eurem Bericht. Der kleine Nils hat sich auf seine eigene Weltreise begeben und wird von seinem eigenen Stern seiner Schwester Energie schicken.
Ich bin in Gedanken bei euch und wünsche euch allen viel Kraft, den Verlust von Nils verarbeiten zu können.

Ingeborg hat gesagt…

Liebe Nicole,

es ist schwer die richtigen Worte zu finden um zu trösten. Aber es ist sehr schön, dass ihr Abschied nehmen konntet.
Ich wünsche euch ganz viel Kraft alles zu verarbeiten und Zuversicht für die kleine Nadine. Meine Gebete werden euch begleiten.

Herzliche Anteilnahme
Ingeborg

Sandra hat gesagt…

Liebe Nicole,
mein herzliches Beileid an dich und deine Familie. Ich bin durch Zufall hier bei dir gelandet und habe deine wahnsinnig berührende Geschichte gelesen und dabei einige Tränen verdückt.
Es ist schwer in dieser Zeit überhaupt Worte zu finden, ich wünsche euch (auch wenn ich euch nicht kenne) von ganzem Herzen Kraft und alles erdenklich gute für eure Familie und vorallem für die kleine Nadine.
Herzliche Anteilnahme
Sandra

Anonym hat gesagt…

Mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft für Euch!
GLG MSBine

Anonym hat gesagt…

Ihr Lieben,
viel kraft u Zuversicht wünsche ich euch von Herzen. Auch Mut zum Trauern so wie ihr es persönlich braucht.
Wie einen den seine Mutter tröstet, so werde ich euch trösten(sagt der Herr). steht in der Bibel, in Jesaja 66 Vers 13
Beim Herrn Jesus darf er jetzt sein, wo es ihm am Besten geht.Trotzdem tut Abschied auf Erden immer weh, aber ER will euch trösten.
Ganz viel Kraft für eure Nadine, durch ihre Anwesenheit u das sie euch jetzt braucht,dass wird euch helfen.

Herzliche Anteilnahme
Anne

Mel hat gesagt…

Ich wünsche Euch einfach ganz viel Kraft für diesen Weg.
Mel

Melly hat gesagt…

Liebe Nicole und Berthold,
Erstmal mein herzlichstes Beileid :( ich arbeite bei Babyone und als ihr Mann heute bei uns war um die Babyschale abzuholen, hat er mir verkürzt euren Schicksalsschlag erzählt und mir diese Seite genannt...Ich war sehr betroffen und musste erstmal schlucken als er mir das erzählt hat :( ich wünsche euch viel Kraft das zu verarbeiten und für die Zukunft alles erdenklich Gute ;) und ich drücke die Daumen das es Nadine bald sehr gut geht und ihr als Familie bald zusammen euer Alltag verbringen könnt
LG Melanie